Kiga

Ab dem dritten Lebensjahr werden die Kinder entsprechend ihres Alters und Entwicklungsstandes allmählich an den Alltag eines Kindergartenkindes herangeführt. Bis zum Schuleintritt haben sie dann genügend Zeit, um in unseren Funktionsräumen ihre Interessen zu entdecken, ihre Neugier zu stillen und eigene Wege und Lösungen zu finden.

Wir arbeiten offen, das bedeutet, unseren Kindern stehen während der Freispielzeit vier Funktionsräume und das Außengelände zur Verfügung.

Die Mahlzeiten nehmen die Kinder als mittlere Flöhe (3-4jährige) und große Flöhe (5-6jährige) zu sich.

Mama, Papa, Kind & Hund oder auch kleine Bauarbeiter und Puppenmuttis finden in der Kinderwohnung ihr Reich.

            

Wer gern malt und kreativ ist oder zusammen mit anderen ein Spiel spielen möchte, findet sich im Kreativraum ein.

  

Im Bauraum werden Turmbauer und Fahrzeugfreunde aktiv.

Bewegung kommt im Bewegungsraum und im Außengelände auch nicht zu kurz.

  

Unsere zukünftigen Schulanfänger können bereits die Grundschule und den Hort vor dem Schulbeginn kennen lernen. Sie besuchen die Schule an einem Tag in der Woche, nehmen am Sportfest teil und dürfen im Sommer mit in die Ferienbetreuung.